Urlaub Stressfrei mit Baby Foto:Danielle MacInnes bei Unsplash

Reisen mit Baby: So klappt es ohne Stress


Urlaubszeit, Reisezeit – Hier ist der ultimative Ratgeber Reisen mit dem Baby

Der Urlaub ist normalerweise für die ganze Familie die schönste Zeit im Jahr. Für frisch gebackene Eltern stellt sich schnell die Frage, wie es sich am besten gestalten lässt, mit dem Baby auf Reisen zu gehen. Entsprechend sollten auch die Reisevorbereitungen getroffen werden. Bestimmte Sachen dürfen nämlich in der Reise-Apotheke oder im Reisekoffer nicht fehlen.

Babys Essen immer mit dabei

Je nachdem, wohin die Reise gehen wird, ist es wichtig, zum Thema Ernährung alles Wichtige für das Baby dabei zu haben. Dazu gehört der entsprechende Fertigbrei, bzw. die entsprechende Milchnahrung für den Säugling. Im Becher, bzw. im Glas ist die Babykost ganz besonders praktisch beim Transport. Ein Babybrei im Glas kann entweder Früchte, Getreide, ein komplettes Menü oder Gemüse beinhalten. Damit die Kleinen unterwegs etwas haben, um den Durst zu stillen, kann es auch Tee, Saft oder Saftschorle sein, eventuell wird auch zum so genannten Babywasser gegriffen. Wissenswertes über Tee für Babys.

Das wichtigste Equipment für unterwegs

Wenn die Kleinen unterwegs Hunger bekommen, können Babykekse Abhilfe schaffen. Außerdem dürfen die Eltern folgendes Equipment nicht vergessen:

• Babykostwärmer
• Flaschenbürste
• Schnuffeltuch
• Schnuller
• Babyfläschchen

Eventuell wird ein Adapter für die Steckdose benötigt, denn manchmal ist dies im Ausland nötig.

Immer zum Wickeln bereit

Wer seine Reisen mit Baby gestaltet, darf die passenden Accessoires für die Babypflege nicht vergessen. Dies ist besonders oft bei einer Autofahrt mit Baby ein Thema. Dann werden nämlich diverse Wickelutensilien, sowie Windeln ganz besonders wichtig. Auch an den passenden Sonnenschutz, bzw. an das Babyshampoo und an die Babycreme darf gedacht werden. Immerhin sind Reisen mit Kindern eine wahre Management Herausforderung.

Wer Fernreisen mit Kindern plant, sollte unbedingt an die geliebten Schmusetiere oder an die Schmusedecke denken. Bestimmt hat das Kind ein Lieblingsspielzeug oder ein Bilderbuch, das ist ganz besonders mag. Eventuell wird auch beim Reisen mit Baby an Strandspielzeug gedacht. Wenn es zum See oder ans Meer geht, dürfen selbstverständlich Schwimmflügel nicht fehlen, denn diese sind bei Reisen mit Kleinkind besonders gefragt.

Der Transport von Babynahrung

Bei einer Autofahrt mit Baby kann es schnell passieren, dass im Kofferraum Temperaturen von mehr als 40 °C entstehen. In diesem Fall sollte die Babynahrung möglichst in Pulverform mitgenommen werden. Außerdem sind Gläschen, die Früchte beinhalten meist sehr unempfindlich, was Hitze und Erwärmung betrifft. Anders sieht es allerdings mit fleischhaltigen und gemüsehaltigen Produkten aus, denn diese reagieren in einem heißen Kofferraum sehr empfindlich. Klimatisierung und gute Lüftung können eine Alternative bieten.

Es lohnt sich, vor dem Antritt von Reisen mit Kindern die Nahrung vorher zu kühlen.

Diverse Transportgefäße, die gekühlt werden können, wie zum Beispiel besondere Boxen oder Taschen eignen sich hierfür besonders. Außerdem sollten die Eltern daran denken, dass die Nahrung möglichst stoßsicher verstaut wird.

Wer fliegen mit Kleinkind plant, sollte wissen, dass die Babynahrung entweder im Handgepäck oder in einem Hartschalenkoffer als Begleitgepäck mitgenommen werden darf. Auch hierbei zählt die stoßsichere Verpackung der Kindernahrung. Ein guter Tipp ist, die Nahrung für das Baby für die ersten zwei Tage möglichst parat zu haben, deshalb sollte diese im Handgepäck mitgeführt werden. Weitere Tipps zu Babyernährung ansehen.

Mit dem Auto

Meistens geht es mit dem PKW auf die erste Reise mit dem Baby. Stress lässt sich vermeiden, wenn an einem Tag gestartet wird, an welchem kein Stau droht. Es lohnt sich, einen Zeitpunkt zu wählen, zu welchem das Baby möglichst müde ist. So schläft der Säugling eher ein. Das Kind sollte möglichst vor der Abfahrt gefüttert und gewickelt werden. Damit das Baby beim Autofahren nicht geblendet wird, dient entweder eine besondere Sonnenschutzfolie oder ein eingeklemmtes Tuch im Fenster.

Tipp: Reisezubehör, Tipps und Autokindersitz Vergleich ansehen.

Achtung bei Zugluft

Was die Klimaanlage betrifft, so ist größte Vorsicht geboten, denn ein Baby kühlt schneller aus, als seine Eltern. Das Kind sollte niemals in der Zugluft sitzen. Alle 2 Stunden dürfen die Eltern bei Fernreisen mit Kindern eine Pause einplanen. Immerhin sind Reisen mit Kleinkind für alle Beteiligten anstrengend. Unterwegs darf selbstverständlich gegessen und getrunken werden. Der Sitz für das Kind sollte unbedingt altersgerecht sein und während der Fahrt gilt es, das Baby immer anzuschnallen.

 

Fliegen ist kein Problem – Flugreise mit Baby oder Kleinkind

Gegen fliegen mit Kleinkind haben auch Ärzte keinerlei Bedenken, dasselbe gilt auch für das Fliegen mit Baby. Ferne Urlaubsländer mit Kindern zu bereisen ist in den letzten Jahren ein regelrechter Trend geworden. Zu den besten Tipps zum Fliegen mit Baby zählt auf alle Fälle ein spezieller Sitzplatz für Familien im Flugzeug. Es gibt sogar Fluggesellschaften, die bei einem längeren Flug ein Babybett zur Verfügung stellen können.

Weitere hilfreiche Tipps zum Fliegen mit Baby sind beispielsweise, dass Flasche und Schnuller immer griffbereit sein sollten. Außerdem hilft Spielzeug immer gegen Langeweile. Viele Fluggesellschaften haben daher längst kostenfreie Spiele-Sets als Geschenk für kleine Reisegäste im Flieger parat. Ebenso bieten die großen Airlines, wie etwa Emirates, Singapore Airlines oder British Airways ein vollumfängliches digitales Entertainment-Programm mit Spielen, Kinderfilmen und Musikprogrammen für Kleinkinder an Board.

Damit das Kind mit dem Druckausgleich besser zurecht kommt, kann es helfen, während der Landung oder während des Starts zu stillen, bzw. dem Kind etwas zu trinken zu geben. Ansonsten leidet der Sprössling schnell unter Ohrenschmerzen.

Ein Baby sowie Kinder unter zwei Jahren dürfen zumeist umsonst fliegen oder zahlt nicht mehr, als 10 % vom Flugpreis.

Das bedeutet allerdings auch, dass ein Baby kein Recht auf einen eigenen Sitzplatz hat. Erfahrungsgemäß, kommt es jedoch häufig vor, dass Flugbegleiter den Eltern mit Kleinkindern im Flieger eine freigebliebene Sitzreihe anbieten.

Aus Sicherheitsgründen muss das Kind übrigens während des Starts und der Landung auf dem Schoß der Eltern sitzen. Dafür gibt es einen speziellen Gurt. In der ersten Reihe von einem Flugzeug gibt es oft zu spezielle Babykörbchen, die an die Wand gehängt werden können. So kann das Baby bis zu einem Alter von zwölf Monaten bequem liegen und schlafen. Oftmals wird vor dem Flug ein Set ausgeteilt, das Ersatzwindeln beinhaltet, manchmal sogar Lätzchen und Fläschchen. Zum Windelwechseln sind entweder der eigene Sitz oder eine eigene Wickelablage im Flugzeug. Dafür gibt es eine Klappe direkt an der Wand.

 

mutter baby glücklich lächelnd sommer menschen CC0 Creative Commons Foto: Pixabay

Urlaub mit Kindern im Ausland

Wer mit dem Baby weit in die Ferne schweifen möchte, kann sich zum Beispiel nach Abu Dhabi oder nach Dubai begeben, wenn es ein bisschen weiter weg sein darf. Trotzdem besteht immer ein kleines Risiko in punkto Essen und Ernährung. Mütter, die ihr Baby noch stillen, müssen sich hierbei keinerlei Sorgen machen. Die Muttermilch ist immer gesund und keimfrei. Europaweit gesehen gilt Deutschland und ganz speziell die Ostsee und die Nordsee als sehr familienfreundlich. Dasselbe gilt für

• die Niederlande
• Italien, wie beispielsweise der Gardasee
• Dänemark
• die griechischen Inseln
• Portugal

Schlau und günstig – Urlaub mit Kindern

Manchmal kann ein Urlaub mit Kind relativ teuer ausfallen. Ausschlaggebend ist hierbei oft das Hotel, bzw. der Reiseveranstalter selbst. Mittlerweile gibt es besondere Familiendeals. Der Aufpreis ist meistens dann gering, wenn das Kind mit im Zimmer der Eltern schlafen kann. Es kann sogar sein, dass der Nachwuchs bis zu einem Alter von zwei Jahren kostenlos mitreisen darf. Günstige Familienangebote locken überall und deshalb sollte danach Ausschau gehalten werden.

Spezielle Kinderermäßigungen

Spezielle Kinderermäßigungen werden sowohl von internationalen, als auch von europäischen Fluggesellschaften immer angeboten. Übrigens gilt weltweit die Regel, dass Kleinkinder bis zum Alter von zwei Jahren KEINEN Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz haben.

Zu den weiteren speziellen Tipps zum Fliegen mit Baby gehört natürlich auch das Thema Kinderwagen.

Diese Regelung ist jeweils von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft unterschiedlich. Meist darf der Kinderwagen bis zum Flugzeug mitgenommen werden. Dieser wird dann direkt an der Flugzeugtür abgenommen und in den Gepäckraum verfrachtet.

Steht Dein nächstes Reiseziel mit Kind schon fest?

Wir wünschen viel Erfolg und Freide beim Ausprobieren unserer Tipps. War etwas Hilfreiches dabei? Dann sei so nett und teile diesen Beitrag oder erzähle es Deinen Freunden und Bekannten, die derzeit eine Reise planen.

 

Kind Kleinkind Urlaub Sonne Plamen Strandurlaub Foto:Leo Rivas bei Unsplash

Dieser Babyratgeber Artikel gefällt dir? Teile ihn mit deinen Freunden und Bekannten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!